Friends of the Forest

Friends of the Forest - Logo

“Rettet Goslars Stadtforst!”

Wer ist FoF?

Friends of the Forest (FoF), Freunde des Waldes, ist ein loser Zusammenschluss von Freunden und Bekannten, (Radfahrer, Spaziergänger, Zeitungsleser), die jedes Jahr Hunderte von Kilometern durch den Harz wandern. Die Alteingesessenen schaffen es auf bis zu Tausenden von Kilometern. Es gibt kaum Gegenden im Harz, die sie nicht kennen.

Umso bedrückender ist es, zu sehen, wie tief der Stadtforst in der Tinte steckt. Dürre, Stürme und Trockenheit haben ihm zugesetzt, tote Bäume mussten gefällt werden; eine Aufforstung, Bewaldung wird dringend notwendig. Bewohner, die in der Nähe des Harzes leben, befürchten eine sich anbahnende Katastrophe.

 

 

Über uns

Ein Blick auf die Stadtforstverwaltung mag das Engagement von FoF, Friends of the Forest, verstehen. Eine Zahl von nur sechs Mitarbeitern – einschließlich Administration – halten dort die Stellung für einen Forst mit 3.000 Hektar Wald, 1.000 ha Schadfläche und Fördermittel für 40 ha.

Friends of the Forest (FoF), Freunde des Waldes, besteht seit August 2020. Ihre Aufgabe sieht Fof als Vermittler zwischen Stiftungen, Forstwissenschaft und Forstverwaltung. Auf den jetzigen Kahlflächen soll ein Mischwald entstehen.

 

Tatort Stadtforst Goslar

Während Sie diesen Bericht lesen, mampfen irgendwo in der Stadtforst Borkenkäfer Bäume. März 2020: 450 Hektar durchgekaut, September: fast 1.000 Hektar. Die Käfer vermehren sich schnell, wandern und fressen. Nackte Bäume werden von innen gefressen, so dass der Baum vor Hunger stirbt.

Durch den Kontakt zu einer Reihe von Stiftungen konnten für Herbst 2020 12.500 Bäume gesichert werden.

  • FoF sucht Sponsoren: Mit einem Fahrradmarathon sammelte das Team “FastForward” 1.300 Euro.
  • Benefizwanderung: Jugendfeuerwehr, Christian-von-Dohm-Gymnasium (CvD) u.a. sammelten 800 Euro.

 

Einer der Haupt-Übeltäter sieht so aus

Quelle: Wikipedia (CC BY-SA 2.0)

Borkenkäfer (Cryphalus abietis)Größe: etwa unter einem halben cm lang. “Im Bundesstaat Utah, USA, war der Befall so intensiv, dass die Insekten, nachdem sie alle Bäume getötet hatten, anfingen, Telefonmasten anzugreifen.” (Cheryl Katz, Yale School of the Environment).

Die Käfer werden jeden Baum in der Gegend angreifen, bis intensive Kälte sie tötet. Früher griffen die Käfer nur ausgewachsene Bäume an, jetzt sogar Setzlinge mit einem Durchmesser von 7 cm.

 

Intakte Wälder sind für ein gutes Klima unverzichtbar!

 

Projekt für 2021

Die Stiftung Bergwaldprojekt e.V. kommt im Herbst 2021 nach Goslar, um Bäume zu pflanzen. FoF nahm Kontakt mit dem Verein auf. Die Stiftung hat sich bereit erklärt, im nächsten Jahr Bäume im Stadtforst Goslar zu pflanzen.

Wert des Projekts: ca. 30.000 Euro. Die Stiftung übernimmt 2/3 der Kosten, die Stadt Goslar 1/3.

Unser Ziel: Durch Spenden 12.000 Euro beizusteuern.

 

Geplant ist eine alternative Pflanzmethode – die Bauminseln.                                               

Warum nicht Naturverjüngung oder Plantagen?

Naturverjüngung bleibt mehr dem Zufall überlassen und erfordert mehr Zeit. Baum-Plantagen sind teurer und hinterlassen einen größeren ökologischen Fußabdruck. Eine Studie testete Bauminseln. Resultat: sie allein bieten eine biologische Vielfalt mit weniger Kosten. (Corbin & Holl 2012)

Ein Konzept das verschiedene Namen trägt:  Bauminseln, Klumpen oder Clusterpflanzung

Nur wenige Bäume und Sträucher werden in kleinen Parzellen gepflanzt. Im Laufe der Zeit werden diese mit ihren Baumkronen als Baumschulen dienen. Sie ziehen Vögel und andere Tiere an, die Samen auf den Bauminseln verteilen. Allmählich verwandeln sich diese Bauminseln in intakte Wälder.

 

 

Projekt ab 2022

Der Stadtforst Goslar beabsichtigt, in Zusammenarbeit mit FoF und der Forstwissenschaft, ab 2022 eine Anzahl von Bauminseln auf 10 ha Kahlfläche zu pflanzen. Statt der üblichen 100.000 Euro, die für Plantagen benötigt werden, sollten Bauminseln nicht mehr als die Hälfte kosten. Ziel von FoF ist es,  50.000 Euro aufzubringen um 500 Bauminseln zu pflanzen.

Mach mit und werde Baumpate!

Baumpatenschaft: 1 Bauminsel à 100 m² für 100 Euro

Spenden 

Hier geht es zu unserem Spendenformular.
Im Formular kannst du unter “Ich spende für” einfach das “FoF”-Projekt auswählen. 

 

Inhaltlich verantwortlich und Kontakt: 

Dr. David Kahan und Brigitte Kahan      

Tel. 0152 24822125

E-Mail: badkahan@gmail.com

 

Unterstützt durch reka e.V.