Ernährungsrat Braunschweig und Braunschweiger Land

Wir sind offen für deine Fragen und wir haben dafür eine zentrale Email-Adresse angelegt. Schreib uns gerne an: ernaehrungsrat_bs@gemeinsam-gestalten.net

oder abonniere unseren ERBSL-Infokanal bei Signal oder tausche dich mit anderen aus im ERBSL-Kommunikationskanal.

Die links schicken wir auf Anfrage gerne per Mail  

 


Aktuelles und Termine

Kooperation der ERBSL-AG-Trink- und essbare Stadt mit dem Verein Futter Teresa

Angelaktion am 20.April 2024

Quelle: Newsletter Futter Teresa Mai 2024

ERBSL-allgemeiner Austauschtermin für alle, die …….                                                          ….die schon im ERBSL aktiv sind, Neu-Interessierte und Gäste.

Der ERBSL* lädt im Zwei-Monats-Rhythmus dazu ein, dich mit  anderen auszutauschen. Hier kannst Du z.B. erfahren, welche Themen gerade im ERBSL aktuell sind, was die verschiedenen ERBSL-AGs gerade beschäftigt, wo Du mitmachen kannst. Du kannst außerdem als Gast Deine Ideen vorstellen und MitstreiterInnen dafür gewinnen.

Wir wollen Netzwerke mit anderen Initiativen, Vereinen, Institutionen und engagierten Einzelpersonen pflegen und ausbauen. Die Treffen finden deshalb auch möglichst an verschiedenen Orten statt. Es gibt nach Möglichkeit ein paar Snacks und Getränke, dazu kannst Du gerne auch etwas beitragen.

*Das Treffen wird für Euch organisiert und moderiert von Mitgliedern des ERBSL-Steuerkreises und/oder der ERBSL-Koordinatorin. 

Datum: Montag, 08. Juli 2024
Ort: ERBSL zu Gast im künftigen Nachhaltigkeitszentrum, Bohlweg 55,  Braunschweig 
Zeit: 18-20 Uhr

Berichte von Veranstaltungen von ERBSL-Aktivisti oder mit ERBSL-Beteiligung

12.05.2024   Tomatentag im Stadtgarten Bebelhof ….Details findest du hier

20.04.2024/Bericht von Karin, ERBSL-AG-Lebensmittelabfälle:

Vergangenen Sonntag (14.04.) fand in der Kirche Volkmarode das 2. Klimakonzert von Dagmar Barth-Weingarten statt, das prima war und gut angenommen wurde! An Ständen war die Gemeinde mit fair trade-Produkten vertreten sowie Carsten mit der Pyrolyse-Klimakohle- Offensive und reka-Solarbausätzen. Weiterhin Saskia von Foodsharing mit geretteten Backwaren und Teile der LMA-Gruppe vom ERBSL mit Infomaterial zur Lebensmittelabfallvermeidung. Alle Gruppen konnten sich kurz vorstellen, die gute Resonanz bei den Volkmarodern zeigte sich nicht zuletzt in lebhaften Gesprächen an den einzelnen Ständen. Das nächste Klimakonzert ist hoffentlich schon im Herbst.

 

 

ERBSL-Leuchtturmprojekt-Schnippelparty-Formate entwickeln und  für Braunschweig fest etablieren                                 

Unser Format ERBSL-Schnippelparty ist aktuell gekennzeichnet durch diese Eigenschaften:

  • draußen und an zentraler Stelle in der Innenstadt
  • schnippeln mit PassantInnen
  • stromfrei kochen mit geretteten Lebensmitteln von Foodsharing (Obst, Gemüse, Brot)
  • Equipment z.B. von TT-MobileKlimaküche und  Thünen-Institut (z.B. Tische, Bänke, Kochzelt und Geschirr)
  • Infoständen von versch. Organisationen und Initiativen, z.B. ProVeg, Solawis, Thünen Institut, SlowFood, Greenpeace
  • organisiert von einem ehrenamtlichen Team aus versch. Gruppen des ERBSL und Organisationen und Initiativen
Wir haben festgestellt, dass es aber auch anders gedachte Formen gibt, die z.B. in geschlossen Räumen, nicht öffentlich oder mit extra dafür gekauften Lebensmitteln stattfinden. Und es gibt sehr große Veranstaltungen, wie die bei der jährlichen Demo „Wir haben es satt“, die Essen für Hunderte von Menschen zustande bringt https://www.slowfood.de/wer-wir-sind/slowfoodyouth/was-wir-tun/schnippeldisko
 
Ziel einer Schnippelparty soll aus unserer Sicht neben dem gemeinsamen Schnippeln und Essen immer auch das Überbringen einer Message sein, denn der Orga-Aufwand drumherum soll „sich lohnen“.
  • Du bist interessiert und willst deine Fähigkeiten bei Orga, Kommunikation oder am Veranstaltungstag einbringen. Dann komm gerne zu unserem nächsten Schnippelparty-Treffen

Du hast Interesse und willst Dich einbringen? Melde Dich gerne bei uns ernaehrungsrat_bs@gemeinsam-gestalten.net oder komm` zum nächsten ERBSL-Aktivist-Treffen (Termine siehe oben)  

was wir bisher schon geschafft haben

ERBSL-1-Jahresfeier und Vollversammlung 2023

Den Ernährungsrat Braunschweig und Braunschweiger Land gibt es nun schon ein Jahr. Das haben wir am 30.11. 2023 im Haus der Kulturen gefeiert.

Astrid Hilmer/r-eka hat moderiert, Stadtrat Holger Herlitschke hat ein Grußwort gesprochen, die ERBSL-AGs haben Rückblick auf ihre Arbeitsergebnisse aus dem  erste ERBSL-Jahr gegeben und ihre Pläne für 2024 vorgestellt. Wir haben Karlotta als hauptamtliche ERBSL-Koordinatorin (Teilzeit) vorgestellt und den ehrenamtlichen ERBSL-Steuerkreis neu gewählt.

 

Das neue Team: Britta Buchholz, Karlotta Wenzel (ERBSL-Koordinatorin), Britta Steven, Sabine Liedtke, Raphael Mühlegger

 

Das Protokoll findest Du hier.

Die vollständige Präsentation mit allen Details senden wir Dir gerne auf Anforderung zu. Bitte sende uns eine Nachricht an: ernaehrungsrat_bs@gemeinsam-gestalten.net

 

 


ERBSL Ziele

Der Ernährungsrat Braunschweig und Braunschweiger Land ist ein Netzwerk von Bürger:innen, die zu einer nachhaltigen Transformation unserer Kommune und des Umlands sowie zu einer lokalen Ernährungspolitik beitragen und sie aktiv mitgestalten. Wir kooperieren mit Bevölkerung, Verbänden, Vereinen, Politik und städtischer Verwaltung, wissenschaftlichen Organisationen, Bildungseinrichtungen und anderen öffentlichen Institutionen.

Der Ernährungsrat Braunschweig hat zum Ziel, für die Stadt Braunschweig eine regionale und klimafreundliche Ernährungspolitik zu gestalten.

Er fördert die Wertschätzung für nachhaltig produzierte Lebensmittel und eine gesundheitsbewusste Ernährung. Er unterstützt Verbraucher:innen und Landwirt:innen, die verarbeitenden Betriebe, Handelsunternehmen und die Gastronomie in Braunschweig und im Umland dabei, sich für die Herstellung und den Vertrieb von hochwertigen Lebensmittel einzusetzen und dabei Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen. Der Ernährungsrat setzt sich in Politik und Verwaltung dafür ein, die Anforderungen an eine regionale, klimafreundliche und gesunde Ernährung in allen Politikbereichen zu berücksichtigen.

Die Stadt Braunschweig will bis 2030 klimaneutral werden und etwa 20 Prozent aller Treibhausgasemissionen gehen auf das Konto Ernährung. Jede Aktivität in Richtung einer klimafreundlichen Ernährung führen also zu einer Reduzierung unserer Treibhausgasemissionen.

Dazu kannst Du beitragen, in dem du dich im ERBSL engagierst, z.B. in den Arbeitsgruppen.


Arbeitsgruppen (AGs)

Die (ersten) Arbeitsgruppen wurden am Tag der Gründungsveranstaltung vorgestellt und gegründet – abhängig von den Interessen und dem Engagement der Anwesenden.
In jeder AG gibt es mindestens eine:n AG-Sprecher:in, die als Ansprechperson und Vertreter:in für die AG fungiert. Hier findest Du die direkten Kontaktdaten der aktuell bestehenden AGs:

AG Lebensmittelabfälle

AG Gemeinschaftsverpflegung

AG Kontakt zu lokalen Erzeuger:innen

AG Lokale FoodKoops

AG Weiterentwicklung Strukturen und Leitlinien

NEU 2024————–AG Lebensmittelpunkt-Schwarzer Berg

NEU 2024————-AG Essbare und trinkbare Stadt

AG Ernährungsbildung/GoodFoodFestival

Weitere Arbeitsgruppen können von Dir initiiert werden, wenn Du Dich dafür engagieren willst.

Wenn Du dabei Unterstützung brauchst, schreib gerne an: ernaehrungsrat_bs@gemeinsam-gestalten.net


ERBSL Steuerkreis

  • Der Steuerkreis fungiert als Stimme des Ernährungsrates, vertritt den Ernährungsrat in Versammlungen, Besprechungen und Verhandlungen, informiert Politik und Verwaltung über Inhalte, trägt Anliegen der Stadt in den Ernährungsrat, stößt Diskussionen in der Stadtgesellschaft an, pflegt und hält den Kontakt zu den Akteur:innen des Ernährungsrates und arbeitet mit den AGs an der Umsetzung von Entscheidungen des Ernährungsrates.

Als Mitglieder des Steuerkreises wurden vom Plenum am 30.11.2023 gewählt:

ERBSL-Koordinatorin ist seit August 2023 Karlotta: ernaehrungsrat_bs@gemeinsam-gestalten.net

 

Trägerverein

Der Trägerverein ist Rechtsträger des Ernährungsrates Braunschweig. Er ist in das Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Mit reka e.V. haben wir dafür eine Partnerin gefunden und es bedarf keiner zusätzlichen Vereinsgründung.

Innerhalb des Vereins reka e.V. sind wir eine sowohl organisatorisch als auch finanziell von anderen Bereichen getrennt geführtes „Projekt“. Reka e.V. arbeitet eng mit dem ERBSL-Steuerkreis zusammen, hat jedoch keine Entscheidungsbefugnis im Ernährungsrat.


Selbstverständnis, Leitlinien und Geschäftsordnung

Unsere Leitlinien und die Geschäftsordnung wurden bei der Gründungsveranstaltung am 07.11.2022 mit 61 Teilnehmenden gemeinsam abgestimmt. Die vollständigen Inhalte findest Du hier:


Wie es begann:


Die Stadt

Am 28.09.2021 beschloss der Rat der Stadt Braunschweig, dass die Verwaltung ein Konzept für einen Ernährungsrates erstellen soll. Hier geht zu dem dazugehörigen Beschluss.

Daraufhin wurde das ehrenamtlich in verschiedenen Organisationen tätige Gründungsteam gebeten, ebenfalls ein Konzept für die Förderung zu erstellen. Da der Haushaltsplan 2022 sich in die Länge zog, dauerte die Bereitstellung der Förderung der im Konzept dargestellten Aktivitäten bis September 2022.

Mit einer Anschubfinanzierung, die für 3 Monate für eine 450 €-Stelle reicht, fördert die Stadt damit die Gründung des Ernährungsrates. Darüber hinaus hat sie angekündigt, eine längerfristige Koordinationsstelle einzurichten und zu finanzieren.


Das Gründungsteam

An der Vorbereitung der Gründung waren Aktive aus diesen die Organisationen beteiligt:

  • Transition Town Braunschweig e.V.
  • Regionale Energie- und Klimaschutzagentur (reka e.V.)
  • Fridays For Future Braunschweig
  • Thünen-Institut

Wir haben Anfang 2022 in verschiedenen Terminen mit Interessierten die Grundlagen für einen Ernährungsrat für Braunschweig formuliert und Entwürfe für Selbstverständnis/Ziele/Leitlinien und eine Geschäftsordnung erarbeitet.

Und wir haben bei der Stadt erreicht, dass eine Anschubfinanzierung zur Verfügung gestellt wurde.


Gründungsveranstaltung

Am Montag, den 07.11.2022 fand in dem Haus der Kulturen von 17:00-20:00 Uhr die offizielle Gründungsveranstaltung des Ernährungsrates Braunschweig statt, für die Holger Herlitschke (Umwelt-Dezernent der Stadt Braunschweig) die Schirmherrschaft übernommen hat. Der Ernährungsrat wurde als demokratische Organisation gestaltet, in der bürgernah und kooperativ miteinander umgegangen wird. Daher wurden alle interessierten Bürger:innen der Stadt Braunschweig und aus dem Umland zur Gründungsveranstaltung eingeladen. Jede Person, die an der Veranstaltung teilnahm, ist Gründungsmitglied und hatte ein Abstimmungsrecht über die Geschäftsordnung und die Gestaltung der verschiedenen Arbeitsgruppen (AGs) des Ernährungsrates. Nach der Gründungsveranstaltung wurde dezentral in kleineren AGs an den verschiedenen Projekten gearbeitet. Neben den Projekten wird es auch Kooperationen mit anderen Organisationen und der Stadt Braunschweig geben. Das Protokoll und die bisherige Ausarbeitung der Projekte und der Struktur des Ernährungsrates werden weiter unten näher erläutert. Die Stadt Braunschweig fördert den Ernährungsrat. Ziel ist es, dass langfristig einen Großteil der Organisation von einer finanzierten Koordinationsstelle übernommen werden kann. Dies entlastet die Ehrenamtlichen und sorgt für eine stabile Struktur des Ernährungsrates. 

Protokoll zur Gründungsveranstaltung

https://www.r-eka.de/wp-content/uploads/2022-11-07_Protokoll-Gruendungsveranstaltung-ERBSL.pdf


Vergangene Veranstaltungen

Good Food Festival | 26.08.2023 bis 30.09.2023 | 15 Veranstaltungen

An vielen Veranstaltungen ist die Teilnahme kostenlos und ohne Anmeldungen möglich. Das Gesamtprogramm ist hier abrufbar: www.r-eka.de/good-food-festival Informationen zu den einzelnen Terminen findest Du auch alsbald auf unserer Terminseite unter: www.r-eka.de/termine

 
Save The Date 

Nächster ERBSL- Austauschtermin

Der ERBSL lädt alle Aktivisti und neu Interessierte ein, sich über die Aktivitäten und Pläne des ERBSL zu informieren. 

Datum: Donnerstag, 03. August 2023
Ort: Stadtgarten Bebelhof, Schefflerstr. 34 in Braunschweig
Zeit: 18-20 Uhr

Der ERBSL ist offen für Deine Fragen und wir haben dafür eine zentrale Email-Adresse angelegt. Schreib gerne an: ernaehrungsrat_bs@gemeinsam-gestalten.net 

 

Veranstaltung: Regiotisch, eine Kooperation von ERBSL und Digitaler Marktplatz „Südheide genießen“

Datum: Mittwoch, 28. Juni 2023, 16 Uhr
Ort:  MOST WANTED Das rollende Mostwerk, Halle 30/31, Broitzemer Straße 202, 38114 Braunschweig
Zeit: 16 bis 19 Uhr
Anmeldung: bis zum 26. Juni 2023 an Dana Schmöche info@suedheide-genießen.de

Was ist erfrischender, schmackhafter und gesünder als ein Biss in einen reifen, knackigen Apfel? Sein saftiges Fruchtfleisch gehört zum
Köstlichsten und Vollkommensten, was die Natur zu bieten hat. Wenn`s schmeckt, gibt’s Saft. Sascha Beil, Berliner und Wahl-Braunschweiger,
betreibt seit 2019 die Braunschweiger Mosterei Most Wanted. Hier bekommt Ihr Euren Saft aus Euren Früchten, eine Mischung mit anderen Ernten
gibt es bei Most Wanted nicht. Viele Klein- und Großgärtner*innen des Braunschweiger Landes wissen das in der Region einzigartige Angebot zu
schätzen und bringen ihre Apfel-, Birnen- oder Quitten-Ernte zum Mostwerk am Braunschweiger Großmarkt. Zum RegioTisch lassen wir die
kostbaren Früchte unserer Nachbarregion Braunschweig nicht am Boden, sondern im Glas und im Gespräch. Die Regionalinitiative Südheide
genießen unterstützt gezielt Akteure aus den Bereichen Gastronomie und die Erzeuger regionaler Produkte und damit den Ernährungsrat
Braunschweig (ERBSL).
Neben dem stationären Mostbetrieb mischt Sascha auch in anderen Projekten mit: so z.B. beim Braunschweiger Apfeltag, mit dem seine
MitstreiterInnen und er den Braunschweiger Klimaschutzpreis 2022 gewannen oder ganz aktuell und neu an der ApfelBar: „Most Granita“,
eine italienische Eisspezialität aus feinstem Saft. https://www.most-wanted-bs.de/

 

 

ERBSL-Schnippelparty

Datum: Samstag 29.04.2023
Ort: Anna-Amalia-Platz (zwischen Schloss und Kleinem Haus)
Zeit: 11-15 Uhr

Der ERBSL, seine Partner*innen von Foodsharing, dem Thünen-Institut, SlowFood, TransitionTown und der Trägerverein reka e.V. laden alle Bürger:innen ein, gemeinsam ein deutliches Zeichen für mehr Wertschätzung und gegen die Verschwendung von Lebensmitteln zu setzen.
Gemeinsam werden gerettete Lebensmittel geschrubbt, geschnippelt, gekocht und anschließend mit Genuss verspeist. Dabei freuen wir uns auf angeregte Diskussionen und tolle Tipps zum Nachmachen.
Die verwendeten Lebensmittel werden durch Mitglieder aus dem foodsharing- Netzwerk bei verschiedenen Betrieben gerettet und sind aufgrund kleinerer Mängel nicht mehr für den Verkauf vorgesehen. Die Braunschweiger Organisationen wollen zeigen, dass auch krummes Gemüse, Obst mit Dellen und Brot vom Vortag zu köstlichen und gesunden Speisen verarbeitet werden können. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen und mitzuschnippeln. Gemeinsam wird z.B. vegane Gemüsesuppe zubereitet und anschließend kostenlos ausgegeben. Bringt gerne Eure eigenen Schürzen, Schneidbretter, Schnippelmesser, Suppenlöffel und Schüsseln mit!
Ganz nebenbei erhalten die Teilnehmenden an mehreren Info-Ständen z.B. vom Thünen-Institut, den Solawis Dahlum und Landwandel, Greenpeace und Futter Teresa Einblicke rund um den Schwerpunkt Lebensmittel, z.B. die sorgsame Erzeugung, die wertschätzende Zubereitung und die Vermeidung von Lebensmittelabfällen. Themen, die uns alle angehen, denn rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel werden allein in Deutschland jedes Jahr weggeworfen. Mehr als die Hälfte davon geht dabei auf das Konto der privaten Haushalte. Mit praktischen Tipps der Veranstalter:innen setzen wir Impulse für einem nachhaltigeren Ernährungsstil.

 

 

 

 

Zusammenarbeit mit Rat und Verwaltung der Stadt Braunschweig
 
Am 10.03.2023 hat uns der Umweltausschuss in seine Sitzung eingeladen, um den ERBSL vorzustellen und Fragen zum aktuellen Status zu beantworten. Astrid vom Trägerverein und Britta und Raphael vom Steuerkreis haben den ERBSL dort vertreten, diese Präsentation dafür vorbereitet und unser Anliegen auf Förderung durch eine  Koordinierungsstelle bekräftigt.

Hier gibt es weitere Informationen.

Veranstaltung zu Ernährungsratnetzwerken: 
Am 11.03.2023 fand in Köln die Gründungsveranstaltung für das  „Netzwerk der Ernährungsrate e.V.“ statt. Auch der ERBSL hat die Wahl unterstützt und ist nun Teil des bundesweiten Netzwerks. Die an diesem Tag verabschiedete Satz ist noch nicht öffentlich, weil die Vereinsgründung nun noch formell eingetragen werden muss.
Gerne könnt Ihr den Text jetzt schon unter ernaehrungsrat_bs@gemeinsam-gestalten.net von uns anfordern.

 
Aus den ERBSL-AGs:

Alle Arbeitsgruppen treffen sich regelmäßig. Die an den AGs Interessierten haben sich kennen gelernt und ihre Vorstellungen ausgetauscht. Jetzt arbeiten Aktive daran, sich über konkrete Themenfelder und Aktionen abzustimmen und entsprechende Aufgaben werden verteilt.

Ergebnisse und Fragen aus den AGs besprechen wir in regelmäßigen Treffen mit allen AG-Sprecher:innen und dem ERBSL-Steuerkreis, um z.B. Überschneidungen zu erkennen und Aktionen zusammen zu führen.

Auch der Steuerkreis hat sich als Team gefunden und kümmert sich ehrenamtlich um Koordination und AG-übergreifende Themen, die an uns herangetragen werden. Da gibt es ganz schön viel zu tun.