Energieberatung

Herstellerneutral und staatlich gefördert:

Das Partner-Netzwerk der reka bietet umfassende Energieberatungen und Sanierungsfahrpläne für Bürger, Unternehmen und Kommunen

Qualifizierte und KfW- und BAFA-gelistete Energieberaterinnen und Energieberater aus dem Partner-Netzwerk der reka bieten für private Hauseigentümer, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie für Kommunen und gemeinnützige Einrichtungen herstellerunabhängige, individuelle Energieberatungen.

Selbstverständlich klären die Energieberaterinnen und Energieberater auch über die Nutzung staatlicher Fördermittel und deren genaue Voraussetzungen auf und unterstützen bei der Antragsstellung. In Sachen Energieausweise für Wohngebäude und Nichtwohngebäude steht das Beraternetzwerk ebenfalls allen Hauseigentümern und Wohnungseigentümergemeinschaften zur Verfügung.

Weitere Informationen über Energieberatungen und Energieausweise:
www.die-energieberatungsagentur.de

 

 

 

Kostenlose Energieberatung
für Bürgerinnen und Bürger
seit September 2015

(Presseinformation der Stadt Braunschweig, pressestelle@braunschweig.de)

Die Energieberatung der Stadt Braunschweig startet am Dienstag, 1. September, im Gebäude Langer Hof 8 im 5. Obergeschoss. Hier erhalten Bürgerinnen und Bürger montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8:30 bis 13 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14:30 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung Informationen, wie sie ihren Energieverbrauch senken können. Insbesondere bei speziellen Themenwünschen ist dabei eine telefonische Voranmeldung unter 470-3945 oder 470-3946 von Vorteil.

“Wir freuen uns sehr, den Bürgerinnen und Bürgern kostenlose und neutrale Beratungen anbieten zu können”, erklärt Stadtbaurat Heinz- Georg Leuer. “Es ist uns gelungen, die Energieberatung als Gemeinschaftsprojekt mit BS|ENERGY, dem Bürgerverein Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e. V. (reka) sowie der Handwerkskammer und der Kreishandwerkerschaft auf den Weg zu bringen. Diese Zusammenarbeit bietet ein großes Potenzial für weitere Aktivitäten zur Verbesserung der Energieeffizienz und ist ein Erfolgsschlüssel für die Umsetzung der ambitionierten Klimaschutzziele der Stadt.”

Interessierte können sich mit allen Fragen rund um die Themen Energiesparen und Energieeffizienz an die Beratungsstelle wenden. Das Fachpersonal informiert über energieeffiziente Haushaltsgeräte und Stromsparmaßnahmen ebenso wie über die Einsatzmöglichkeiten erneuerbarer Energien, umweltschonende Heizsysteme, Energieausweise oder die Grundsätze der energetischen Sanierung. Auch für Fragen der Elektromobilität steht eine Fachkraft zur Verfügung. Außerdem haben Bauherrinnen und Bauherren die Möglichkeit, ihren Termin bei der Beratungsstelle Planen-Bauen-Umwelt mit einem Besuch in der direkt benachbarten Energieberatung zu kombinieren.

“In der Energieberatungsstelle geben wir einen Überblick, welche Handlungs- und Fördermöglichkeiten bestehen. Konkrete Maßnahmen- und Investitionsentscheidungen erfordern in der Regel aber eine intensivere Beratung vor Ort. Hier helfen wir gern, indem wir Inhalte und Hintergründe des weiterführenden Energieberatungsangebotes erläutern”, erklärt Heiko Hilmer, Vorsitzender des Bürgervereins reka e. V., und der selbst in der Energieberatung der Stadt tätig ist.

“Eine gute Energieberatung hilft Einsparpotentiale zu entdecken, wo man sie nicht vermutet hätte. Im persönlichen Gespräch analysieren wir, wie bei Heizung und Strom Energie gespart werden kann.

Fast jeder Privathaushalt kann mit geringem Aufwand Energieeinsparungen erreichen”, weiß Karl-Heinz Kubitza, Energieberater von BS|ENERGY und selbst in der Energieberatung der Stadt tätig und Vorstandschef Kai Uwe Krauel, ergänzt: “Jede eingesparte Kilowattstunde ist ein kleiner Beitrag zum Gelingen der Energiewende.”

Die Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu reduzieren, sind umfangreich. Das Ziel der Energieberatung ist die Veränderung des Verbraucherverhaltens und die Umsetzung von Energiesparmaßnahmen mit geringen finanziellen Mitteln wie z. B. dem Dämmen von Rohrleitungen in unbeheizten Räumen. Zusätzlich möchte die Energieberatung der Stadt Braunschweig aber auch dazu beitragen, dass die Bürgerinnen und Bürger verstärkt in Erneuerbare Energien und energetische Sanierungsmaßnahmen investieren.

“Das Handwerk als Bindeglied zwischen Politik und Bevölkerung bildet sich seit Jahren gerade in den Bereichen Energie und Umweltschutz weiter. Unsere qualifizierten Innungsfachbetriebe bieten auch vor Ort bei allen Fragen rund um Energieeinsparungsmaßnahmen ihre kompetente Hilfe an”, so Geschäftsführer Dr. Andreas Bierich von der Kreishandwerkerschaft Region Braunschweig-Gifhorn.

Weitere Informationen gibt es auf www.braunschweig.de/energieberatung
oder per Mail an energieberatung@braunschweig.de