Termine & Veranstaltungen


 Samstag, 09.12.2017 ab 17 Uhr | BüBZ, Braunschweig

Offener Arbeitskreis "Klimaschutz und Spaß dabei!"

Quartalstreffen mit Party

Schwerpunkt: klimafreundliche Ernährung
Regional, saisonal und möglichst ohne tierische Produkte - wie schmeckt das?
Mit veganem Buffet vom "kleinen Vegetarier", Informationen zur klimafreundlichen Ernährung und anschließender Party. Auch Kinder sind herzlich willkommen!
Geplant ist, den am 02.09. erarbeiteten Gabentisch zu präsentieren.

Anmeldung zum veganen Buffet (Kosten ca. 15–20 €) bis zum 05.12.2017
unter m.riebe@r-eka.de oder Telefon 0531-88538803.

Das bietet der offene Arbeitskreis "Klimaschutz und Spaß dabei!"

Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803






Verpassen Sie nichts mehr:
Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter!

Haben Sie Themenvorschläge, kennen Sie gute Referenten,
kennen Sie innovative Produkte? Lassen Sie es uns wissen,
wir nehmen Ihre Ideen gerne auf!



 

Kürzlich stattgefundene reka-Termine


 Samstag, 28.10.2017 | 14:30–17:30 Uhr im BüBZ

Infoveranstaltung für SoLaWi-Mitglieder:

Biozertifizierung


Da bei der Vollversammlung im November 2017 darüber beraten wird, ob die SoLaWi Dahlum ihre Bio- und Demeter-Zertifizierung beibehalten soll, wird eine Bio-Kontrolleurin in einem Vortrag über Hintergründe der Bio-Zertifizierung informieren. Eine anschließende Diskussion über die damit verbundenen Vor- und Nachteile ist vorgesehen.

Infos unter: www.solawi-dahlum.de/events/vortrag-und-diskussion-zur-bio-zertifizierung-nur-fuer-mitglieder


Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803


 23.10.2017 – 27.10.2017 | Atrium des Rathauses Salzgitter-Lebenstedt

Energietage Salzgitter

Unter dem Motto „Energie effizient erzeugen, bereitstellen und nutzen“ finden die 3. Energietage für Unternehmen, Institutionen sowie für Bürgerinnen und Bürger der Stadt Salzgitter statt.

Die Energietage sind ein Bestandteil der Klimaschutzaktivitäten der Stadt Salzgitter und verfolgen das Ziel, das Bewusstsein für den Klimaschutz zu stärken und auch über die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu Hause oder im Betrieb zu informieren.

AKTION:
Gesucht wird Salzgitters ältester Kühlschrank und ältester Fernseher*



[Quelle: Antenne Niedersachen 11.10.2017]
*Diese Aktion gilt nur für Salzgitteraner während der "Energietage Salzgitter".

 

Zu gewinnen gibt es zwei Gutscheine im Wert von jeweils 500,- Euro
für ein energieeffizientes Fernsehgerät der Firma „expert Hausner“
und einen energieeffizienten Kühlschrank der Firma „expert Ellscheid“.
Teilnehmen kann jeder Bürger der Stadt Salzgitter.

Die Teilnahmebedingungen:
Zugelassen sind nur funktionstüchtige, in Betrieb befindliche Serienmodelle. Selbstbauten, reine Gefrierschränke und -truhen sind nicht zugelassen. Die Teilnehmenden verpflichten sich im Falle eines Gewinns, das alte Gerät fachgerecht zu entsorgen und gegen ein neues, hocheffizientes Gerät zu ersetzen. Für die Teilnahme am Wettbewerb benötigt werden ein Foto sowie Angaben zu Hersteller, Baujahr, Typ und Größe des Kühlschranks bzw. des Fernsehers. Als Nachweis kann eine Kaufquittung oder die Betriebsanleitung eingereicht werden. Auch möglich ist es, das Typenschild ausfindig zu machen, dieses befindet sich bei Kühlschränken meistens im Innenraum an der linken Seitenwand bei den Gemüseschalen. Bei Fernsehgeräten gibt die TV-Seriennummer, die meistens mit einem Aufkleber an der Rückseite des Geräts angebracht ist, Auskunft über das Alter. Falls Sie Probleme bei der Feststellung des Alters haben, helfen wir Ihnen weiter. Entscheidend ist das Herstellungsjahr. Gibt es mehrere gleich alte Geräte entscheidet das Los.
Bewerbungsfrist:
Jeder Salzgitteraner, der glaubt, den ältesten Kühlschrank oder den ältesten Fernseher der Stadt zu besitzen (und zu benutzen!), ist herzlich dazu eingeladen innerhalb der Energietage an unserem reka-Stand vorbeizuschauen und seine Unterlagen abzugeben. Ihr findet uns vom 23.10. bis zum 27.10. im Atrium des Rathauses Salzgitter-Lebenstedt. 
Adresse: Joachim-Campe-Str. 6 – 8, 38226 Salzgitter-Lebenstedt
Öffnungszeiten: 08.00 – 18.00 Uhr , außer Mittwoch und Freitag 08.00 – 13.00 Uhr
Wer nicht bei den Energietagen dabei sein kann, schickt seine Unterlagen inkl. Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, Mailadresse) bitte an:
Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, 38122 Braunschweig
Einsendeschluss ist der 27.10.2017 (Poststempel).
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Benachrichtigung des Gewinners erfolgt durch die Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. Braunschweig.

Infos: http://stadt.salzgitter.de/tourismus/events/intern/126010100000090802.php


 Donnerstag, 17.10.2017 | 18–22 Uhr im BüBZ

Offener Arbeitskreis "Klimaschutz und Spaß dabei!"

Quartalstreffen

Schwerpunkte können sein:

  • Klimafreundlich Konsumieren

  • Klimaschutz im Alltag – wie geht das?

  • Klimafreundliche Ernährung


Das bietet der offene Arbeitskreis "Klimaschutz und Spaß dabei!"

Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803


 Samstag, 09.09.2017 | Stadtgarten Bebelhof

Energiefest und Startschuss des Projekts
"mehr<weniger – Nachhaltigkeit für Braunschweig"

Vorbeikommen! Mitmachen! Lernen! Spaß haben!

Im Rahmen des Energiefestes am 09.09.2017 (14 bis 18 Uhr) im Stadtgarten Bebelhof
wird der Startschuss für unser Projekt "mehr<weniger - Nachhaltigkeit für Braunschweig" fallen, das auf Initiative der Stadt Braunschweig und in Kooperation mit der VHS Braunschweig (Träger des Stadtgarten Bebelhofs) durchgeführt wird.

Die reka bietet dort Workshops für Kinder an (Basteln von Solarventilatoren) und die Möglichkeit, sich für Konsumberatungen unter dem Motto "Loslassen.Leben.Jetzt" anzumelden. Außerdem gibt es noch: Solar-Workshops, Klima-Workshop, Einweihung einer Solar-Küche, Kinderprogramm, Brot aus dem Lehmofen, Honigverkauf, sowie Garten- und Bienenführungen.


Infos auch unter www.facebook.com/reka38 und www.facebook.com/bebelhof


 Samstag, 02.09.2017 | Kohlmarkt Braunschweig

Offener Arbeitskreis "Klimaschutz und Spaß dabei!"

Quartalstreffen mit Party

Schwerpunkt: fair und klimafreundlich konsumieren
am Kohlmarkt bei "Braunschweig fairSTEHT"

Die Besucherinnen und Besucher erwartet von 11:00 bis 15:00 Uhr ein außergewöhnliches Programm auf dem Kohlmarkt:

  • Internationale Wissenschaftler*innen, Vertreter aus Kirche und Landesministerien sowie zivilgesellschaftliche Akteure diskutieren auf der Bühne (ab 13 Uhr mit Heiko Hilmer)
  • Braunschweiger Aktionsgruppen und Initiativen stellen sich mit Informationsständen vor
  • Einige Highlights können vor Ort persönlich/unter Körpereinsatz ausprobiert werden
  • Livemusik


Wir laden euch herzlich ein an unserem Stand vorbeizuschauen und eure Ideen zum klimafreundlichen Konsumieren einzubringen. Außerdem könnt ihr bei uns viele Informationen zum Thema Klimaschutz, Erneuerbare Energien und Energieeinsparung bekommen und alles zu den Förderprogrammen der reka erfahren.

Unser Vorsitzender Heiko Hilmer wird außerdem ab 13 Uhr an der Podiumsdiskussion teilnehmen.

Das bietet der offene Arbeitskreis "Klimaschutz und Spaß dabei!"


 07.08.2017 | Filmpalast Wolfenbüttel


"Meine Reise mit den Atombombenüberlebenden"


Filmvorführung um 20 Uhr im Filmpalast Wolfenbüttel

Die grausamen Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki jähren sich zum 72. Mal. In Gedenken daran und angesichts dessen, dass der Frieden in der Welt an vielen Stellen gefährdet ist, wollen wir daran erinnern, welche Auswirkungen Krieg und speziell Radioaktivität auch für die folgenden Generationen hat. Deshalb laden wir euch herzlich ein, den Dokumentarfilm "Meine Reise mit den Atombombenüberlebenden" im Filmpalast Wolfenbüttel anzuschauen.


Reise mit den Atombombenüberlebenden

Wir dürfen nicht vergessen!

Der in Braunschweig lebende Filmemacher Takashi Kunimoto begleitete die Überlebenden der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki auf einer interkontinentalen Schiffsreise der NGO "Peace Boat" – eine Reise, die vor dem Vergessen warnen sollte.
Gemeinsam mit weiteren Kriegsopfern machten insgesamt 700 Passagiere im Jahr 2008 eine Schiffreise durch die Weltmeere, um von der Vergangenheit zu erzählen, Erinnerungen wach zu halten und zu mahnen.
Die Atombombenabwürfe bilden ein dunkles Kapitel in der Geschichte Japans. Dennoch gibt es auch in Japan immer mehr junge Menschen, die sich nur wenig für die Thematik interessieren. Takashi Kunimoto dokumentiert, wie die Hibakusha – so werden die Überlebenden der Atomangriffe genannt – durch die Begegnungen mit den anderen Kriegsopfern dazu angeregt werden, die Erinnerung wachzuhalten. Durch das emotionale Band, das zwischen den Menschen aus den verschiedenen Kulturen geknüpft wird, entsteht eine kraftvolle Friedensbotschaft. Ein wichtiger Film über und gegen das Vergessen.

Vor und nach der Vorführung gibt es Gelegenheit Fragen zu stellen.

Termine und Informationen
Termin: 07.08.2017, 20 Uhr
Ort: Filmpalast Wolfenbüttel, Lange Str. 5, 38300 Wolfenbüttel
Telefon: 05331 1239, www.filmpalast-wf.de
Eintritt: 5,00 €
Veranstalter: Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. Braunschweig
Trailer zum Film: https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=zB0odKDOyrQ


 Samstag, 05.08.2017 | ab 16 Uhr im BüBZ


Ideenaustausch über neue Bürger-Energieprojekte


Lasst uns gemeinsam Bewegung in die ausgebremste Energiewende bringen!
Dazu wird die Elm-Asse-Wind GmbH (EAW) eine interessante Veranstaltung bei uns im Bürger BeratungsZentrum durchführen. Der Ideenaustausch soll dabei im Vordergrund stehen. Deshalb bitten wir um das Mitbringen von Ideen und Anregungen, regen Austausch und Freude an der Diskussion! Für Verpflegung ist gesorgt.

Zu den technischen Details:

Kontakt bei Rückfragen: lutz.wedel@gmx.de
Tel: 0163-2471351, Festnetz: 05345-4125


Ausstattung:

Beamer, Leinwand vorhanden, übliche räumliche Ausstattung

EAW Logo
im Dialog!

Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803


 15.06.2017 | Windpark Cramme (Landkreis Wolfenbüttel)


GLOBAL WIND DAY


Der BWE Regionalverband Braunschweig lädt ein
zum Tag der offenen Windenergieanlage

15. Juni 2017 von 16 bis 19 Uhr
Windpark Cramme (Landkreis Wolfenbüttel)

Programm:
– Firma Landwind öffnet eine Windenergieanlage zur Besichtigung
– Firma Quantec Sensors informiert über bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung für Windenergieanlagen
– BMW lädt zu einer klimafreundlichen Probefahrt mit dem BMW i3
Die reka zeigt das System des Klimagärtnerns
– Landschlachterei Bremer sorgt für das leibliche Wohl

Auch in diesem Jahr lädt der BWE Regionalverband Braunschweig e.V. alle Interessierten zum Global Wind Day in den Windpark Cramme ein, wo die Betreiberfirma Landwind für Sie eine Windenergieanlage vom Typ N117/2400 des Herstellers Nordex öffnet. Die Anlage mit einer Gesamthöhe von 199 Metern produziert klimafreundliche Energie für rund 2.500 Haushalte.
Die Firma Quantec Sensors aus Goslar stellt die zukunftsweisende Technik einer bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung für Windenergieanlagen vor. Mit einer Virtual-Reality-Brille können Sie das Maschinenhaus der Windkraftanlage besichtigen und die spektakuläre Aussicht von der Gondel,  sicher vom Boden aus, genießen. Neben einer umweltschonenden Probefahrt mit dem BMW i3, informieren wir Sie außerdem über die Möglichkeit des Klimagärtnerns.

Auch die kleinen Besucher kommen nicht zu kurz. Für sie gibt es eine Bastelaktion mit dem Kindergarten Cramme, eine Hüpfburg und weitere spannende Aktionen.
Die Landschlachterei Bremer aus Klein Flöthe sorgt für das leibliche Wohl.

Weitere Infos: BWE Ankündigungsflyer (PDF-Datei) und unter www.wind-energie.de

Das System des Klimagärtnerns
Klimafreundlich gärtnern – was bedeutet das? Das bedeutet, auch ohne den Einsatz von künstlichem Dünger und Chemie eine ertragreiche Ernte zu erhalten. Ein Weg, umwelt- und klimafreundlich für gutes Wachstum zu sorgen, ist der Einsatz von Terra Preta, portugiesisch für „schwarze Erde“.  Terra Preta ist Erde, die einen Pflanzenkohleanteil von 5 bis 20% enthält und dadurch für eine tiefgründige Bodenlockerheit, hohe Nährstoffbindung und eine enorme Wasseraufnahme sorgt. Klimagärtnern mit Terra Preta ist ein, wenn nicht sogar der stärkste klimapolitische Wirkfaktor, über den wir verfügen, denn 1 Kg Pflanzenkohle bindet 3,6 Kg Co2!
Wie Klimagärtnern funktioniert und was es bei der Arbeit mit Terra Preta zu beachten gibt, zeigt Martin Hoos am 15.06.2017 beim Global Wind Day im Windpark Cramme.


 Samstag, 10.06.2017 | im BüBZ


Offener Arbeitskreis "Klimaschutz und Spaß dabei!"

Quartalstreffen mit Party

Hauptthema: Mobilität


Ablaufplan:
17:00 – 18:30: Vorstellung und Probefahrten mit dem Holzvelomobil agilo
18:30 – 20:00: Austausch und Vernetzung zu Klimaschutz-Projekten
 ab 20:00 Uhr: Party und geselliges Beisammensein

Eingeladen sind alle Interessierte und Akteure aus dem Bereich Klimaschutz.
Wir bitten um Anmeldung unter kontakt@r-eka.de
– bitte mit der Info, ob zum inhaltlichen Teil, zu den Probefahrten, zur Party oder komplett.

Die Zukunft der Mobilität beginnt schon heute!

 

Auto, Flugzeug oder Bahn: jederzeit mobil zu sein ist für die meisten heutzutage selbstverständlich. Obwohl wir wissen, welche Umweltauswirkungen diese Flexibilität mit sich bringt, fällt es schwer auf Verkehrsmittel zu verzichten. Die Frage lautet also: „Wie können wir unseren mobilen Alltag umwelt- und klimafreundlicher gestalten?“ Wie komme ich z.B. umweltfreundlich zur Arbeit, wenn der Weg zu weit fürs Fahrrad und mit öffentlichen Verkehrsmitteln aber zu umständlich und zeitraubend ist? Kann auch ein Elektro-Kleinstfahrzeug oder Pedelec die klimafreundliche Mobilität fördern? Und welches Fortbewegungsmittel eignet sich am besten, um möglichst umweltfreundlich in die Ferne zu reisen?

Sitko-Velo Agilo


Probefahren im ersten Holzvelomobil!

Bodo Sitko, der Erfinder von „Sitko-Velo“ wird am 10.06.2017 sein Holzvelomobil „agilo“ zum Bürger BeratungsZentrum (Frankfurter Str. 226 in Braunschweig) mitbringen und lädt alle herzlich zum Probefahren ein.

Das „agilo“ wurde von vorne herein als Elektrovelomobil konzipiert und verbindet die umweltfreundliche Fahrweise eines E-Bikes mit dem Komfort und der Sicherheit eines Autos. Das „agilo“ ist mit und ohne Elektroantrieb möglich. Zur Zeit handelt es sich noch um den Prototypen, angestrebt wird aber die Auflage in Kleinserie. Durch eine besondere Konstruktion mit hoher Steifigkeit gelang es Sitko die Fahrgastzelle seines Holzvelomobis mit einer Sicherheitszone auszustatten und es so besonders und verkehrstauglich zu machen. Als Pedelec mit elektrischer Unterstützung ist das Holzvelomobil bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h auch ohne Versicherungspflicht zugelassen.

Weitere Infos unter www.sitko-velo.de

Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803


 08.06.2017 | 9 – 16 Uhr im BüBZ


Schulung für Energieberater: "Tuning für das Haus"


Veranstalter: Energieberatungsagentur Nord
www.die-energieberatungsagentur.de

Mit dieser Schulung rund um das Thema "Tuning für das Haus" werden innovative und zukunftsweisende Möglichkeiten vorgestellt und deren Umsetzung praxisnah vermittelt. Zudem werden Sie über die neuesten gesetzlichen Regelungen informiert.

Schulungsinhalte:

  • Funktionsweise der Wärmepumpe

  • EnEV 2014/2016 – EnEV und Anlagentechnik

  • Gebäudebestandsaufnahme – Schwachstellen im Bestand erkennen

  • Dimensionierung von Wärmepumpen und Wärmequellen

  • Trinkwarmwasservorschriften – Lösungen für das Großobjekt

  • Hydraulik – Konzepte für den Bestand

  • "ErP-Label" – Was ist das, und was kommt auf den Fachhandwerker zu?

  • Marktanreizprogram "MAP"

  • Allgemeine Tipps & Tricks


Termin: 08.06.2017, 9:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Straße 226, 38122 Braunschweig


Referent: Bernd Beierkuhnlein, Energieberater ait-Deutschland GmbH

Kosten inkl. Verpflegung: 50 Euro für GIH*-Mitglieder, 75 Euro für Nicht-Mitglieder.
DENA-Punkte: Anrechnung von Unterrichtseinheiten (UE) zur Eintragung bzw. Verlängerung in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes: 8 UE für Wohngebäude, 4 UE für Nichtwohngebäude.

Anmeldeformular zur Energieberater-Schulung HIER im Download.

Anmeldung bei Astrid Hilmer:
a.hilmer@r-eka.de / Fax: 0531 88535734

*GIH – Interessensvertretung der Energieberater / Landesverband Niedersachsen Gebäudeenergieberater, Ingenieure Handwerker e.V.
www.gih-nds.de
GIH

Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803


 12.05. + 13.05.2017 | im BüBZ

Fachmesse "Sonne macht Strom"


Das Unternehmen Friese & Röver (Spezialist für Photovoltaik-Dachanlagen sowie Aussteller im Marktplatz energie//effizienz) bieten im Bürger BeratungsZentrum eine kleine aber feine Fachmesse mit Herstellern und Dienstleistern rund um die Zukunftsthemen Energie und Mobilität. Weitere Infos auf www.photovoltaik-bs.de
Geplant sind darüber hinaus Vorträge zu vielen spannenden Themen!
Bei einem kleinen Imbiss bieten wir Ihnen Raum für Beratungen und Austausch.

Freitag, 12. Mai 2017 | 14 – 19 Uhr
Samstag, 13. Mai 2017 | 10 – 17 Uhr

Hier der genaue Ablauf als PDF-Datei.

Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803


 Großer Beratungstag am 05.05.2017 im BüBZ

 ab 14:00 Uhr
für Unternehmen

 [Infos als PDF-Datei]

 ab 17:00 Uhr
für Bürger und Vereine

 [Infos als PDF-Datei]


Beratungstag für Unternehmen:

EFFIZIENT - ERNEUERBAR - MOBIL


  • E-Bike-Leasing für Unternehmen: effizient – gesund – mobil

  • Energiekosten in kleinen und mittleren Unternehmen: Gott gegeben oder beeinflussbar?

  • Energielieferverträge: ein unterschätztes Einsparpotenzial!

  • Konkurrenzfähig mit Öko-Strom und Öko-Gas

  • GRATIS E-Ladestation sichern! Mit dem reka-Konzept.



Ab 14 Uhr findet der "UnternehmensBeratungsTag" erstmals für alle Unternehmen statt, die zukunftsfähig bleiben oder werden wollen.


Hier klicken zum Weiterlesen…

Der Energieberater, Projektentwickler und erster Vorsitzender des Bürgervereins Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V., Dipl.-Ing. Heiko Hilmer, gibt Einblick in die Bausteine der Energiewende, die für Unternehmen heute schon profitabel sind: eine echte Win-Win-Situation für Unternehmen und Umwelt.
Heiko Hilmer


Ausgewählte Firmen präsentieren an diesem Tag im Bürger BeratungsZentrum (BüBZ) in Braunschweig, ihre innovativen Produkte und informieren über ihre Einsatzmöglichkeiten und den Nutzen, speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Mehr Klimaschutz - mehr Freude - mehr Gewinn


Wie Sie Ihr Unternehmen profitabel und klimafreundlich voranbringen, erfahren Sie am 05.05.2017 beim UnternehmensBeratungsTag im BüBZ – Bürger Beratungs Zentrum in Braunschweig.

Dazu begrüßen wir an diesem Nachmittag Guido Kasten (Geschäftsführer E-Bike Kasten) und Dipl.-Ing. Gabriela Cramm (Leiterin des regionalen Energieversorgers Landstrom GmbH & Co. KG) sowie die im BüBZ ansässige Energieberatungsagentur Nord.

Die Unternehmen zeigen, wie man nachhaltige Mobilität mit zukunftsfähiger Energiebereitstellung verknüpfen kann. Vom E-Bike-Leasing für Firmenfahrzeuge und für die Mitarbeiter, über den Bezug von erneuerbaren Energien und die Vorteile einer geförderten Energieberatung durch unabhängige Fachleute – an diesem Nachmittag wendet sich das das BüBZ speziell an kleine und mittlere Unternehmen und stellt vor, was heute schon möglich ist. Halten oder machen Sie Ihr Unternehmen fit für die komplexen Aufgaben der Zukunft!

14:00 Uhr

Energieeffizienz, E-Bikes und sauberer Strom
Schon heute profitable Bausteine der Energiewende
Referent: Dipl.-Ing. (FH) Heiko Hilmer, 1. Vorsitzender reka e.V.

14:30 Uhr

E-Bike-Leasing für Unternehmen:
Großer Nutzen, kleiner Aufwand!
Referent: Guido Kasten, E-Bike Kasten
www.ebike-kasten.de

15:15 Uhr

Preis- und Vertragsgestaltung für Unternehmen:
Der Strom- und Gasvertrag
Referentin: Gabriela Cramm, Landstrom GmbH & Co. KG
www.landstrom-landwind.de

16:00 Uhr

Energieberatung für kleine und mittlere Unternehmen – was bringt das?
Kostenneutrale Beratung + GRATIS E-Ladestation u.a. durch die reka-Förderung möglich!
Referent: Thomas Weigmann, Energieberatungsagentur Nord UG
www.die-energieberatungsagentur.de


Ein kleines Rahmenprogramm erwartet Sie:

  • Gewinnen Sie am Glücksrad.

  • Testen Sie verschiedene E-Bikes und Fun-E-Fahrzeuge.

  • Lecker! Ein Bio-Snack und Bio-Getränke werden auch gereicht.





Weitere UnternehmensBeratungsTage mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie innovative Gebäudetechnik, die Produktion Erneuerbarer Energien auf dem Firmengebäude, Energie-Einsparung im Betrieb uvm. sind in Planung.

Ihr Unternehmen bietet auch ein klimafreundliches Produkt
oder eine ökologische Dienstleistung an?


Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf und fordern unsere Konditionen für Ihre Präsentation am UnternehmensBeratungsTag an. Nutzen Sie das Bürger Beratungs Zentrum als innovatives Marketinginstrument!

Kontakt: Dipl.-Ing. Astrid Hilmer,
Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. – Öffentlichkeitsarbeit
Mobil: 0162 - 156 80 75
E-Mail: a.hilmer@r-eka.de


 05.05.2017 | ab 17:00 Uhr

Beratungstag für Bürger und Vereine:

EFFIZIENT - ERNEUERBAR - MOBIL


  • E-Bike fahren: Was ist daran umweltfreundlich? Wann brauche ich einen Führerschein?

  • E-Bike kaufen: Raten zahlen oder leasen, mit meinem Arbeitgeber zusammen?!

  • Mieter-Solarstrom: Wie komme ich als Mieter in den Genuss von Solarstrom vom Dach unter dem ich wohne?

  • Öko-Strom und Öko-Gas: Ist ein Wechsel kompliziert?

  • Energiekosten im Vereinsheim fressen uns auf! Was können wir tun?



Ab 17 Uhr findet der Bürger- und VereinsBeratungsTag für alle Bürger*innen und speziell für Vereine mit eigenen oder gemieteten Immobilien, zum ersten Mal statt.


Hier klicken zum Weiterlesen…

An diesem Tag zeigt der Energieberater, Projektentwickler und erster Vorsitzender der Bürgerinitiative "Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V.", Dipl.-Ing. Heiko Hilmer, wie eine elektromobile Zukunft aussehen kann und was heute schon machbar ist.
Heiko Hilmer


Wir präsentieren Ihnen mit ausgewählten, regionalen Unternehmen innovative Produkte und Dienstleistungen im Bürger BeratungsZentrum (BüBZ) und informieren über ihren Nutzen.

Klimaschutz und Spaß dabei!


Dazu begrüßen wir an diesem Nachmittag Guido Kasten (Geschäftsführer E-Bike Kasten) und Dipl.-Ing. Gabriela Cramm (Leiterin des regionalen Energieversorgers Landstrom GmbH & Co. KG) sowie die im BüBZ ansässige Energieberatungsagentur Nord.

Die Unternehmen zeigen, wie man nachhaltige Mobilität mit zukunftsfähiger Energiebereitstellung verknüpfen kann. Ob Energieberatung, ein gemeinsamer Ausflug mit geliehenen E-Bikes, deren Anschaffung, ein gemeinsames Solarstrom-Projekt oder der Wechsel zu einem Öko-Strom/Gas-Anbieter: an diesem frühen Abend lädt Sie das Bürger BeratungsZentrum an der Frankfurter Straße ein, sich zu informieren und zeigt Ihnen, welche Bausteine der Energiewende Sie heute schon nutzen können.

17:00 Uhr

Energieeffizienz, E-Bikes und sauberer Strom
Klimaschutz und Spaß dabei!
Referent: Dipl.-Ing. (FH) Heiko Hilmer, 1. Vorsitzender reka e.V.

17:30 Uhr

E-Bikes für den Alltag und für Ausflüge
Referent: Guido Kasten, E-Bike Kasten
www.ebike-kasten.de

18:00 Uhr

Solar-Mieterstrom – was ist das?
Der Strom- und Gasvertrag
Referentin: Gabriela Cramm, Landstrom GmbH & Co. KG
www.landstrom-landwind.de

18:30 Uhr

Machen Sie Ihre Vereinsimmobilie fit und senken Sie die Energiekosten:
Kostenneutrale Beratung u.a. durch die reka-Förderung möglich! – und warum gibt es auch noch eine E-Ladestation GRATIS dazu?
Referent: Thomas Weigmann, Energieberatungsagentur Nord UG
www.die-energieberatungsagentur.de

ab 19:00 Uhr

Buntes Programm mit Glücksrad, E-Bike - Testfahrten und Führung durch den Marktplatz. Klären Sie Ihre Individuellen Fragen bei einem leckeren Bio-Snack und bei Bio-Getränken.


Bürger BeratungsZentrum
, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803


 08.04.2017 | 17:00 Uhr im BüBZ

Großer Projektabend mit geselligem Beisammensein


Im Jahr 2017 wird es vier große BüBZ-Projektabende geben, die der Vernetzung mit anderen Gruppen und dem Austausch innerhalb und außerhalb der reka dienen – verknüpft mit einem geselligen Abend, ganz nach dem Motto:
"Klimaschutz und Spaß dabei!"


Der erste große Projektabend wird am 8. April stattfinden. Der Abend startet mit einem inhaltlichen Teil und endet mit einem geselligen Beisammensein mit Musik, Tanz und Essen. Bitte einen Beitrag zum Buffet mitbringen. Getränke gegen Spende vorhanden.


17:00 bis ca. 19:30 Uhr

Austausch, Weiterentwicklung und Initiierung von Projekten.

ab 19:30 Uhr

Live-Musik u.a. mit Detlef Kortegast und Tanz unter dem Motto "Move your ass for a better world".



[Hörprobe: Detlef Kortegast "...dabei brennt schon das Bett"]

Die reka lädt dazu alle Interessierten ein, insbesondere auch andere Aktive aus dem Bereichen Klima-, Umwelt- und Naturschutz in und rund um Braunschweig.

Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803


 06.04.2017 | 18:00 Uhr im BüBZ

Der Arbeitskreis "Klimaschutz und Spaß dabei!" informiert


Im Arbeitskreis "Klimaschutz und Spaß dabei!" stellen reka-Mitglieder aktuelle Klimaschutz-Projekte vor und laden zur Mitarbeit und Unterstützung ein. Nach Möglichkeit werden auch Klima-, Natur- und Umweltschutzprojekte anderer Einrichtungen und Initiativen vorgestellt.

Das Treffen dient dem Austausch und der Vernetzung. Synergien werden erarbeitet und es wird eine gegenseitige Unterstützung ermöglicht. Interessierte können auch eigene Projekte initiieren und erfahren die Bandbreite der vorhandenen Kompetenzen und Möglichkeiten. Neben am Klimaschutz interessierten Menschen richten sich die Abende auch an andere regionalen Initiativen und Einrichtungen. Für ausgewählte Arbeitskreistreffen werden Schwerpunktthemen festgelegt, die anderen Arbeitskreistreffen sind offen für alle Themen des Klimaschutzes.

Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803


 06.04.2017 | 19:30 Uhr im BüBZ

Infoabend zur solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) und Eröffnung der Abholstation der SoLaWi Dahlum im BüBZ


Solidarische Landwirtschaft ist ein Statement für bodenschonende vielfältige Landwirtschaft und gegen Monokulturen. Für ökologischen Anbau ohne Biomassenware aus fernen Ländern und gegen die Vernichtung von Lebensmitteln. Die gesamte Ernte - ob gut oder schlecht - wird auf alle Mitglieder verteilt. Ein konsequenter ökologischer Anbau, Saisonalität, 100% samenfeste Sorten, kurze Wege, solidarische Ökonomie, kollektives Eigentum, Bildung, sowie mit anpacken in der Landwirtschaft sind nur einige der vielen Merkmale des Projekts.

Zur Eröffnung der Abholstation der SoLaWi Dahlum im BüBZ stellt der gemeinnützige Bürgerverein Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. die Vorteile und Prinzipien der solidarischen Landwirtschaft vor. Vertreter der SoLaWi Dahlum informieren über konkrete Teilnahmemöglichkeiten hier vor Ort.

Bürger BeratungsZentrum, Frankfurter Str. 226, Telefon 0531-88538803


 22.03.2017 | Rathaus Braunschweig

Infoabend "Heizung und Warmwasser"


Die Veranstaltung der Stadt Braunschweig, Abteilung Umweltschutz, gibt einen Überblick über verschiedene Techniken zur Wärmeerzeugung mit ihren Voraussetzungen, Stärken,
Schwächen und Kosten. Darüber hinaus wird auch erläutert, wie man durch Heizungsregelung und andere Optimierungsmaßnahmen, den Verbrauch einer Heizung im
Bestand reduzieren kann.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen und dem Bürgerverein Regionale Klimaschutz- und Energieagentur e.V. (reka) statt.

Weitere Infos und Kontaktdaten in folgender PDF-Datei.


 20.02.2017 | 18:30 Uhr im BüBZ

Gründungs-Mitgliederversammlung des Regionalverbands (RV) Braunschweig


Die Versammlung wird vom kommissarischen Geschäftsführer des BWE, Carlo Reeker, geleitet. Dr. Axel B. Röpke, BWE Vizepräsident, Roman Denter, stellv. Landesvorsitzender Niedersachsen-Bremen und Ludwig Brokering, stellv. Vorsitzender des RV Südniedersachsen nehmen ebenfalls teil. Weitere Ehrengäste: Helmut Streiff, Präsident der IHK Braunschweig, Achim Barchmann, MdB, stellv. Ausschussvorsitzender für die Angelegenheiten der EU und ggf. weitere Mitglieder des Bundestages.

Es sind ausdrücklich auch Interessierte eingeladen,
man muss also nicht Mitglied im BWE sein.


 06.02.2017 | Gymnasium im Schloss (Wolfenbüttel)

Think Smart – Act Green.

So heißt das Projekt des Gymnasium im Schloss (Wolfenbüttel) im Rahmen von Erasmus+. Ein Jahr lang bearbeiten die Schüler aus diversen Ländern verschiedene Themen aus dem Bereich des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit. Die reka war dabei!

In dieser Zeit wird jedes Land einmal Gastgeber und stellt den Gästen aus Portugal, Griechenland, Schweden und Italien ihre Ergebnisse vor. Am 6.2.2017 konnte daher das Gymnasium am Schloss ihre Gäste begrüßen. Die Schüler aus Deutschland haben sich ein Jahr lang eigenständig mit dem Thema Smart Consumer beschäftigt und Ihre Ergebnisse in Form von fünf Workshops dargestellt.

Think Smart im Gymnasium Wolfenbüttel

Der Workshop zur Energie- und Isolierung wurde dabei von der reka in Form von unserem Modell zur Solar-Architektur und der Mitarbeit unseres FÖJlers Nils unterstützt. Die erfolgreichen Workshops haben gute Zustimmung bekommen und die reka ist erfreut, ein vorbildliches und internationales Projekt unterstützen zu können.


Unser FÖJler berichtet außerdem persönlich:
https://föj-reka.blogspot.de/2017/02/think-smart-act-green.html









reka-Termine & Vorträge bis Ende 2016 (chronologisch)


TV-Bericht zur Veranstaltung vom 11.12.2014:
"reka-Vortragsnachmittag zur Zukunft unserer Stadtwerke"


Begrüßung und Moderation: Dr. Rüdiger Scheller, Canzlei der Rechtsanwälte, Braunschweig

Vorstellung: Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. i.G.
Warm statt arm! Konkrete Projektentwicklungen zur Vermeidung von Alters-/Energiearmut
Dipl.-Ing. (FH) Heiko Hilmer, 1. Vorsitzender, reka für die Region Braunschweig
Uwe Geisler, 2. Vorsitzender, reka für die Region Braunschweig

Produktpolitik und Innovationsmanagement kleiner und mittlerer Stadtwerke:
Wie Stadtwerke auf die Herausforderungen der Gegenwart und die absehbaren künftigen Herausforderungen reagieren
Dipl. Volkswirt Lars Holstenkamp, Leuphana Universität Lüneburg, Wissenschaftlicher Koordinator - Projekt EnERgioN

Neue Geschäftsmodelle im kommunalen Umfeld:
Dipl.-Ing. Theo Weirich, Geschäftsführer Stadtwerke Norderstedt + wilhelm.tel GmbH

Umsetzung des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) für Energieversorger:
Dr. Rüdiger Scheller, Canzlei der Rechtsanwälte, Braunschweig


10.11.2015
Filmvorführung mit anschließender Diskussion: Plastic Planet

Wir sind Kinder des Plastikzeitalters: vom Babyschnuller bis zur Plastikdose für das Müsli, von der Quietscheente bis hin zur Trockenhaube. Plastik ist überall: In den Weltmeeren findet man inzwischen sechsmal mehr Plastik als Plankton und selbst in unserem Blut ist Plastik nachweisbar! Dieser Kino-Dokumentarfilm ist wie Die 4. Revolution ein MUSS! Auch wenn er schon 2009 uraufgeführt wurde, hat er von seiner Brisanz nichts verloren. Ebenfalls mehrmals sehenswert! www.plastic-planet.de


17.11.2015
Genossenschaftliche Selbsthilfe im ländlichen Raum
Referent: Dr. Burghard Flieger, innova eG: Mit der Gründung von Gemeinwesengenossenschaften die Grundversorgung sichern. Von der Dorfladengenossenschaft, über Seniorengenossenschaften bis hin zu Energie-genossenschaften gibt es ein breites Spektrum neuer die Genossenschaften, in denen die Menschen vor Ort ihre eigene Versorgung sichern. Der Vortrag gibt einen guten Einblick in die Besonderheiten und Chancen, die mit den verschiedenen genossenschaftlichen Ansätzen verbunden sind. Am Ende zeigt er die aktuellen Möglichkeiten auf, die in der Idee der sich selbst versorgenden Produzenten, den Prosumenten, stecken. Sie werden besonders im Energiebereich zunehmend umgesetzt.
www.innova-eg.de


27.11.2015
Staatstheater Braunschweig: "Rette uns wer kann"

Ein Stück Zukunft mit dem Stadt-Theater ab 27. November 2015.


01.12.2015

Vortrag und Beratung: Was steckt hinter meinem Strompreis?

Anpassung von Steuern und Abgaben – warum und was ist das eigentlich?
Wollen Sie mehr über Ihren Strompreis wissen? Dann bringen Sie Ihre Strom-Abrechnung mit! Wir erklären Ihnen die Zusammenhänge zwischen Politik, Energiewende, Gewinnmaximierung und Ihrem Strompreis. Referenten:
Dipl.-Ing. (FH) Gabriela Cramm, Leitung Landstrom GmbH & Co. KG
Dipl.-Ing. (FH) Heiko Hilmer, 1. Vorsitzender reka e.V.


16.01.2016

Informationstag: Dämmen – Lüften – Sanieren

Im Rahmen der Ausstellung "Klimaschutz und Artenschutz unter einem Dach": Gutachter, Hersteller und Handwerksbetriebe stellen im Bürger BeratungsZentrum die Möglichkeiten und gesetzlichen Vorgaben vor.

Fachvorträge:
„Energieberatung – was bringt mir das?“, Dipl.-Ing. Heiko Hilmer, reka
„Dämmen – Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit“, Götz Dollenberg, Fa. Dollenberg Isolierungen
"Wärmedämmung – Argumente gegen Vorurteile“, Christiane Bork-Jürging, Klimaschutzmanagerin Stadt Braunschweig
„Kontrollierte Wohnraumlüftung – Möglichkeiten und Anwendungsfälle“, Dennis Jensen, Fa. Dörger
„Energieberatung und Förderungen – Möglichkeiten und Angebote für Bauherrn und Sanierer“, Dipl. Ing. Heiko Hilmer, reka

19.01.2016
Führung durch die Ausstellung Klimaschutz und Artenschutz unter einem Dach
und durch den MARKTPLATZ energie//effizienz.
Bürger BeratungsZentrum, Eintritt frei - Spenden erwünscht,
Um Anmeldung wird gebeten: 0531-88538803, kontakt@r-eka.de

29.01.2016

Energiewende - wie kann sie gelingen?

Vortrag von Dr. Othmar Heise: Dekarbonisierung im 21. Jahrhundert durch Erneuerbare Energien
Es wird beschrieben wie die Energielandschaft in Deutschland aussieht, wenn die Versorgung des Landes mit Strom, Wärme und Treibstoffen bis 2050 vollständig aus regenerativen Quellen gedeckt werden soll. Atomkraftwerke liegen still oder werden rückgebaut, Kauf und Verbrauch von Kohle, Öl und Erdgas sind beendet. Jede Möglichkeit zum Ausbau der regenerativen Energieträger wie Photovoltaik und Windkraft, Solarthermie und Biomasse, sowie Biogas, Geothermie und Wasserkraft werden genutzt und die wirtschaftlichen Möglichkeiten und Konsequenzen aufgezeigt. Der Ausblick wird auch gegeben: wenn man es richtig macht, kann die Gesellschaft Geld einsparen.

02.02.2016

Leben im Wolkenkuckucksheim – Entstehung von Wolken und ihre Auswirkungen auf unser Klima in Zeiten des Klimawandels

Vortrag von Christian Böttrich: Der Geowissenschaftler Christian Böttrich versucht anhand der Wolkenbildung den Zusammenhang zu eventuellen Klimaveränderungen herzustellen. Dabei geht er auf die unterschiedlichen Wolkenarten und ihre Wirkung auf das Klima ein. Besondere Berücksichtigung finden die klimatischen Verhältnisse von Norddeutschland und mögliche Szenarien durch aktuelle Veränderungen des Klimas.


09.02.2016
Filmvorführung und Diskussion "Voices of Transition"
Die Doku verdeutlicht, wie man den Herausforderungen von Klimawandel, knappen Ressourcen und drohenden Hungersnöten mit neuen Wegen entgegentreten kann. www.voicesoftransition.org/de

16.02.2016

Zukunftsweisende solare Architektur mit gebäudeintegrierten Photovoltaikanlagen

Vortrag von Carsten Grobe: Es wird aufgezeigt, was im Rahmen der Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien bereits möglich ist, ohne auf ein ästhetisch hochwertiges Erscheinungsbild verzichten zu müssen. Gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen ersetzen vollständig die herkömmliche Dacheindeckung. Dacheinbauten wie Fenster oder Schornsteine können in das regendichte System integriert werden, für Dach-Randbereiche wie z.B. Dachgrate werden maßgeschneiderte Blindmodule eingesetzt - so erhält man eine einheitliche Optik. Durch die Hinterlüftung jedes einzelnen Moduls und den Einsatz von rahmenlosen, schmutzkantenfreien Modulen wird eine Leistungssteigerung erreicht. Die Kombination aus Photovoltaik mit rückseitiger Solarthermie - sog. solare Hybdridsysteme - kann die Wirtschaftlichkeit zusätzlich erhöhen.

15.03.2016
Mediation und Konfliktvermeidung: Erneuerbare Energien umsetzen
Vortrag von Rafael Supper: Konflikte gehören zu jeder Innovation - der Vortrag setzt auf Prävention statt Reaktion. Wie kann mir eine mediative Grundhaltung helfen? Empathie als Angelpunkt: Interesse und Verständnis für andere Standpunkte Dabei soll es nicht darum gehen, Mediation als Wundermittel darzustellen. Aber eine Grundhaltung, die Mediation mit einschließt, hilft öfter als man denkt.


07.04.2016
Filmvorführung "Power to Change - Die EnergieRebellion"

Im Filmpalast Wolfenbüttel nach "Die 4. Revolution - EnergyAutonomy" der neue Film von Carl-A. Fechner.
Was bedeutet die Energiewende für uns konkret? Wo liegen die wirtschaftlichen, ökologischen, und sozialen Chancen? Wo die Probleme und Risiken? Was können wir gewinnen, um welchen Preis?

23.04.2016
Teilnahme am Wolfenbüttel Umweltfestival

Im Rahmen der Aktionswochen "Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima" fand in der Fußgängerzone in Wolfenbüttel das Umweltfestival statt. Das Umweltfestival zeigt in angenehmer Atmosphäre auf wie wir - mit den bereits vorhandenen Möglichkeiten - unser Umwelt schützen können und was wir tun können um die Energiewende voranzutreiben um auf die risikoreiche Atomkraft zu verzichten. Es beteiligen sich zahlreiche Initiativen und Institutionen im sog. "Markt der Möglichkeiten" zu den drei Schwerpunkten Gedenken an die nuklearen Katastrophen, Umwelt (allgemein) und  Erneuerbare Energien+Energiewende.

24.04.2016
Teilnahme an der Frühstücksmeile am Schacht Konrad

Veranstaltungsort: Industriestraße Nord vor Schacht Konrad, 38329 Salzgitter.


27.04.2016
reka e.V. und eiko e.V. organisieren zusammen einen Abend zum Thema Atomkraft:
Zeitzeugen berichten aus Tschernobyl und Fukushima

Seit vielen Jahren organisiert Paul Koch mit der evangelischen Landeskirche den Besuch von Zeitzeugen in unserer Region. eiko e.V. und reka e.V. wollen an diesem Abend den Zeitzeugen Raum bieten, von ihren Erlebnissen zu berichten - damit sie sehen, dass sie nicht allein gelassen werden. Und damit wir sehen, wie wichtig der Atomausstieg ist.
Veranstaltungsort: Schimmelhof B2, Hamburger Straße 273, Braunschweig


30.04.2016
"Tank in den Mai" Zur feierlichen Einweihung der E-Mobil-Ladestation steht das BüBZ im Zeichen der E-Mobilität unter Strom – mit Musik, Spiel und Spaß für Groß und Klein.
Vorträge und Erfahrungsberichte und Führungen: Eröffnung mit Vorstellung BüBZ und Darstellung der weltweiten Energiesituation, Heiko Hilmer, 1. Vorsitzender reka e.V. // PV-Anlage mit Speicher und PlugIn-Fahrzeug, Erfahrungsbericht Lutz Wedel // 2 Jahre Erfahrung mit einem E-Up (Wolfgang Müller-Handreijk)
Elektromobilität und Energie:
  • Centrum für Elektromobilität der Ostfalia (CEMO) mit einem Citröen c-zero und einem Peugeot iOn https://www.ostfalia.de/cms/de/cemo
  • E-Bike Kasten mit E-Bikes und Pedelecs http://www.ebike-kasten.de/
  • Renault Autohaus Härtel mit einem Renault Zoe und evtl. einem Twizy  www.autohaus-haertel.de
  • Marian Golebiowski führt Modell seiner Erfindung Druckluftkolbenmaschine vor
  • E-Auto-Fahrer bringen ihre E-Autos mit, u.a. ein VW E-Up
  • Infos rund um Energiefragen im Marktplatz energie//effizienz
Umfangreiches Rahmenprogramm mit kulinarischem Angebot, Kinder-Fahrzeug-Parcours und Musik:
Kaffee und Kuchen, veganer Grillstand des Tegtmeyer www.facebook.com/tegtmeyerbar, Biogetränke vom Bioladen HofZeit www.hofzeit-rautheim.de, ab ca. 17:00 Uhr Detlev Kortegast (Saxophon), ab ca. 18:00 Uhr Band „Domodas“

19.05.2016
Kleinwindanlagen: Viel Wind um nichts oder Beitrag zur Energiewende?

Vortrag von Klaus-Dieter Balke: „Kleinwindanlagen sind noch nicht Teil der Energiewende“, so der Referent Klaus-Dieter Balke, ehemaliger Produktmanager bei VW und Mitbegründer des Bundesverbandes Kleinwindanlagen (BKVW). Doch welches Potenzial hat diese Form erneuerbarer Energien? Wie geht man vor, wenn man eine Anlage erwerben und betreiben möchte? Welche Unterstützung bietet der Bundesverband Kleinwindanlagen (BVKW)? Diese und weitere Fragen beantwortet Klaus-Dieter Balke im Rahmen seiner Vortragsveranstaltungen rund um Energie aus Kleinwindanlagen. Basis des Vortrages ist das Buch „Ratgeber für privat und Gewerbe“ von Patrick Jüttemann (Sprecher Regionalgruppe West des BVKW).

22.05.2016
Workshop: „Klimagärtnern mit Terra Preta“ mit Martin Hoos
Ob im Zimmer, auf dem Balkon, im Garten oder auf dem Acker - in dem Workshop lernen Sie mehr über das Geheimnis der schwarzen Erde! Martin Hoos erläutert die unterschiedlichen Herstellungsweisen  von Terra Preta, auch wie Sie sie selbst herstellen können. Und Sie erfahren wie die sogenannte Schwarze Erde ihre Wirkung am besten entfaltet. Terra Preta ist eine durch ein besonderes Kompostierungsverfahren gewonnene, sehr fruchtbare, humushaltige Erde. Sie erhöht die Blühfreudigkeit und Ertragsstärke der Pflanzen, verbessert die Eigenschaften des Bodens und bindet große Mengen von Wasser. Geeignet für Kleingärten, aber auch Landwirtschaft.Weitere Infos auf http://www.terra-única.de

22.05.2016
Schöppenstedt: Familienfest der Begegnung
Veranstalter: DRK-Kreisverband WF. Die reka beteiligte sich mit einem Informationsstand.

11.06.2016
Stadtteilfest rund um den Frankfurter Platz
Beim Stadtteilfest im westlichen Ringgebiet wird die reka mit einem Stand vertreten sein.


22.09.2016
Viele kleine und große Besucher am 22.09.2016 auf dem Gesundheitsfest des Westlichen Ringgebiets in Braunschweig
: Die reka präsentierte auf dem Frankfurter Platz "Gesunde Ernährung aus der Region" und "Gesunde Mobilität". Die Probierhappen vom Bio-Gemüse der SoLaWi Dahlum (Solidarische Landwirtschaft) waren ebenso begehrt wie eine Probefahrt mit dem E-Bike, das uns E-Bike Kasten zur Verfügung gestellt hatte.


SoLaWi ist neben der hohen Qualität der landwirtschaftlichen Produkte auch ein alternatives Vermarktungsmodell. Die Kunden bezahlen nicht die Tomate oder den Apfel, sondern sie zahlen das ganze Jahr über die Arbeit und die notwendigen Ausgaben. Die Ernte wird dann gerecht untereinander verteilt. In Braunschweig gibt es fünf Übergabestationen der SoLaWi Dahlum. In Wolfenbüttel und Umgebung noch weitere. So werden zurzeit etwas 100 Menschen beliefert. Die Kapazität des Demeter-Hofes würde noch ungefähr 20 weitere Menschen mit schmackhaftem Gemüse versorgen können. Mit diesem Modell fließen die kompletten Einnahmen in die Qualität, weil keine Vermarkter zwischendrin bezahlt werden müssen. Zudem kann der Hof statt Massenware auch gezielt kleine Anfragen nach besonderen Sorten erfüllen, die man im Supermarkt nicht bekommt. So wird eine Artenvielfalt erhalten und klimafreundlich sind regionale Produkte noch dazu!
SoLaWi
Fahrradfahren ist gesund - das bestreitet niemand. 30 Minuten Gehen oder Radfahren pro Tag, auch aufgeteilt in dreimal 10 Minuten, halbieren das Risiko für Erkrankungen der Herzkranzgefäße, für Diabetes im Erwachsenenalter und für Fettleibigkeit. Das Risiko für Bluthochdruck reduziert sich um 30 %. Wer an Bluthochdruck leidet, kann mit der regelmäßigen Bewegung ähnliche Ergebnisse erzielen wie mit blutdrucksenkenden Medikamenten.
Allerdings wird im allgemeinen angenommen, dass das Fahren mit einem E-Bike, weniger anstrengend ist, als Fahrradfahren. das stimmt nur teilweise, denn zum Einen fährt man mit dem E-Bike Strecken, die man mit dem Fahrrad nicht fährt, weil sie zu anstrengend wären und zum Anderen fährt man mit dem E-Bike mehr. "Ich fahre mit meinem E-Bike jetzt 2.600 km pro Jahr", berichtetet Axel Becker. "Mit meinem Fahrrad habe ich gerade mal 100 km geschafft. Und ich fahre jetzt auch mal in den Elm, das habe ich mit dem Fahrrad nie gemacht". So werden einige Kilometer Autofahrt durch das deutlich klimaschonendere E-Bike ersetzt.
Links zu SoLaWi: www.solawi-dahlum.de | www.solidarische-landwirtschaft.org
Link zu E-Bike Kasten: www.ebike-kasten.de


29.10.2016
Die reka beim 1. Tauschfest in Salzgitter
Tauschen statt wegwerfen – unter diesem Motto fand das erste Tauschfest in Salzgitter statt. Das Tauschfest wurde von der VHS Salzgitter und der Freiwilligenagentur Salzgitter in der Kulturscheune veranstaltet.
Das Prinzip ist einfach: Jeder bringt höchstens fünf Sachen mit und dann wird getauscht. So wurden ca. 50 Tauschfreudige in die Kulturscheune gelockt. Aber auch Organisationen wie die reka waren vertreten und haben sich bekannt gemacht und -natürlich auch- getauscht.
Des Weiteren war die Stadtbibliothek Salzgitter, der Kinderschutzbund und die Freiwilligenagentur vertreten. Bei gemütlicher und freundlicher Atmosphäre wurde dann getauscht: Honigkerze gegen Geo-Buch, Fensterbankdeko gegen Ein Quantum Trost und Asterix gegen Einweggrill. Für alle war etwas dabei.
Die Salzgitter Zeitung war vertreten und hat Fotos gemacht. Hier finden Sie den Artikel: http://www.salzgitter-zeitung.de/salzgitter/lebenstedt-thiede/article208614903/Alte-Lederjacke-fuer-tollen-Regenschirm.html
Hier der Bericht von TV38:


Auch unser FÖJler Nils berichtet:
https://föj-reka.blogspot.de/2016/10/vortrage-und-tauschrausch.html


14.12.2016
reka-Strom-Spar-Infoabend

Ist Ihre Stromrechnung zu hoch? Liegt es am Strompreis oder am Verbrauch? Wo sind die größten Stromfresser? Wie findet man versteckte Verbraucher? Welche Einsparung ist möglich?

Die beiden Energieberater, Dipl.-Ing. Heiko Hilmer und Dipl.-Ing. Holger Hinz vom Bürgerverein Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. geben einfache Spartipps, erklären mit einfachen Worten die Zusammenhänge von Geräteleistung, Standby-Verbrauch und Stromkosten und beschreiben, wie unbemerkter Stromverbrauch aufgespürt und reduziert werden kann. Bei einer Führung durch die Klimaschutzausstellung im Bürger BeratungsZentrum werden weitere Hinweise zu Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien gegeben.
Ein kleiner klimafreundlicher Snack im Anschluss an den Vortrag, bei dem individuelle Fragen (z.B. zur eigenen Stromrechnung) geklärt werden können, rundet den Vortragsabend ab.



[nach oben]





© reka - Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e. V.ImpressumDatenschutz


Diese Seite beginnt mit aktuellen Veranstaltungen von/mit der reka, gefolgt von:



Haben Sie Themenvorschläge?
Kennen Sie gute Referenten?
Kennen Sie innovative Produkte?
Dann lassen Sie es uns wissen!




Unser Arbeitskreis-Treffen: "Klimaschutz und Spaß dabei!"

Du interessierst dich für den Klimaschutz und hast Fragen? Du engagierst dich selber für die Umwelt und das Klima und möchtest deine Projekte und Initiativen vorstellen?
Vielleicht willst du auch über aktuelle Klimaschutzthemen reden? Oder einfach nur wissen was bei uns so los ist?

Alle Interessierten, regionale Initiativen und Einrichtungen sind bei unserem Arbeitskreis-Treffen willkommen!

In gemütlicher Runde
möchten wir…

  • uns mit euch austauschen

  • vernetzen

  • gegenseitig unterstützen

  • Synergien erarbeiten

  • Projekte initiieren

  • uns über die Bandbreite der vorhandenen Kompetenzen und Möglichkeiten austauschen.

LEB
Alle Arbeitskreis-Treffen werden von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen (LEB) nach dem Nds. Erwachsenenbildungsgesetz (NEBG) gefördert.